Italiens Wirtschaft

„Wir Italiener mögen keine Veränderungen“

29.02.2024
Lesedauer: < 1 Minute
Der Canal Grande in Venedig © Gary Yeowell/​Getty Images

Italiens Wirtschaft schwächelt, trotz milliardenschwerer EU-Hilfen. Das einst so kreative Land sei zum sturen Risikoverweigerer mutiert, sagt der Ökonom Nicola Rossi.

Nicola Rossi, 72, ist Wirtschaftsprofessor an der Universität Tor Vergata in Rom und Mitarbeiter des liberalen Wirtschaftsinstituts Bruno Leoni. Demnächst erscheint sein Buch „Reframing Italian Economic History, 1861–2021. Creative Destruction and the Italian Society“. Es handelt von der Risiko-Apathie der Italienerinnen und Italiener.

Weiterlesen mit Zeit+

Das könnte Sie auch interessieren

Boom bei Sonne und Wind
10.07.2024
Tomahawk-Marschflugkörper und mehr
10.07.2024
In Europa UND China
10.07.2024

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

7 + 1 =

Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Boom bei Sonne und Wind
10.07.2024
In Europa UND China
10.07.2024

Neueste Kommentare

Trends

Alle Kategorien

Kategorien