E.On-Chef

„Müssen uns ehrlich machen“– wichtigster Netzbetreiber fordert Ausbaubremse für Ökostrom

14.03.2024
Lesedauer: < 1 Minute
Quelle: Getty Images/Micha Pawlitzki

Nach dem Bundesrechnungshof kritisiert nun auch der Chef von Deutschlands wichtigstem Netzbetreiber E.on den Stand der Energiewende. Die Transformation werde sehr teuer werden. Um die Kosten einzugrenzen, macht er einen weitreichenden Vorschlag, der für die Ampel jedoch heikel wäre.

Weiterlesen mit Welt+

Das könnte Sie auch interessieren

IWF frischt Prognose auf
16.07.2024
Rechtsextremes Blatt
17.07.2024

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

17 − 1 =

Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

IWF frischt Prognose auf
16.07.2024

Neueste Kommentare

Trends

Alle Kategorien

Kategorien