Auslieferung an Großbritannien

Tate-Brüder erneut in Rumänien festgenommen

12.03.2024
Lesedauer: 2 Minuten
Bildquelle: tagesschau.de

Der umstrittene Influencer Andrew Tate und sein Bruder sind in Rumänien festgenommen worden – wegen mutmaßlicher Sexualstraftaten. Großbritannien hatte einen europäischen Haftbefehl erwirkt. Beide weisen die Vorwürfe zurück.

Der britisch-amerikanische Influencer Andrew Tate (37) und sein Bruder Tristan (35) sollen wegen mutmaßlicher Sexualstraftaten von Rumänien an Großbritannien ausgeliefert werden. Das habe das Berufungsgericht in der rumänischen Hauptstadt Bukarest entschieden, zitierte die britische Nachrichtenagentur PA eine Sprecherin der Brüder. Grundlage war ein europäischer Haftbefehl, den London erwirkt hatte.

Vorwurf: Menschenhandel und Ausbeutung

Die Männer sind in Rumänien wegen Menschenhandels und Ausbeutung junger Frauen angeklagt. In Großbritannien sollen sie ähnliche Straftaten verübt haben. Bereits im Juni vergangenen Jahres hatten die Anwälte von vier Frauen Andrew Tate mit einer Klage vor einem britischen Gericht gedroht. Ihre Mandantinnen forderten in einem Schreiben Entschädigungszahlungen für die erlittene sexuelle Gewalt.

Laut der von den Frauen beauftragten britischen Anwaltskanzlei McCue Jury & Partners umfassten die Taten „gewaltsame Vergewaltigungen, ernsthafte körperliche Angriffe und kontrollierendes und nötigendes Verhalten“. Die Anwaltskanzlei begrüßte die Festnahme der Tate-Brüder und verwies auf Informationen, wonach die beiden britischen Staatsbürger „womöglich geplant haben, aus Rumänien zu fliehen“.

Wegen der Fluchtgefahr hatte die Anwaltskanzlei die britische Polizei kontaktiert und auf einen europäischen Haftbefehl gedrungen. Tates Anwalt Eugen Vidineac wies den Fluchtplan-Vorwurf am Dienstag als „völlige Fantasie“ zurück. Ihr Anwalt erklärte, die europäischen Haftbefehle seien unzulässig, da die Brüder in Rumänien derzeit auf ihren Prozess wegen anderer Vergehen warteten.

Influencer mit frauenfeindlichen Äußerungen

Andrew und Tristan Tate waren in einem anderen Fall bereits Ende 2022 in Rumänien festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Männern vor, einen Menschenhändlerring in Rumänien und anderen Ländern wie den USA und Großbritannien betrieben zu haben. Daran sollen auch zwei Frauen beteiligt gewesen sein.

Der Influencer Andrew Tate wurde wegen wiederholter frauenfeindlicher Äußerungen aus mehreren Internet-Netzwerken wie Instagram und TikTok verbannt. Der Kickboxer hat aber noch immer rund neun Millionen Follower im Onlinedienst X. In Videos gibt Tate Erfolgstipps und verbreitet frauenfeindliche und gewaltverherrlichende Ansichten.

Dieses Thema im Programm:

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 12. März 2024 um 18:31 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Boom bei Sonne und Wind
10.07.2024
Tomahawk-Marschflugkörper und mehr
10.07.2024
In Europa UND China
10.07.2024

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 + 12 =

Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Hand in Hand in Silverstone
08.07.2024
Große Veränderung im Luxus-Domizil
09.07.2024
Drohung mit der Veröffentlichung von Fotos
03.07.2024

Neueste Kommentare

Trends

Alle Kategorien

Kategorien