Zweifache Mutter in Kansas CIty erschossen

Lisa (44) starb bei Super-Bowl-Party

15.02.2024
Lesedauer: 3 Minuten
Als riesige Chiefs-Fan waren Lisa Lopez-Galvan und Ehemann Mike bei der Siegesparade. Jetzt ist die Mutter von zwei Kindern tot Foto: Lisa Lopez-Galvan/Instagram

Kansas City – Ausgelassen feiern rund eine Million Football-Fans den Super-Bowl-Sieg der Kansas City Chiefs auf den Straßen von Kansas City (Missouri, USA) – als plötzlich Schüsse fallen! Der historische Bahnhof am Rande der Innenstadt, an dem gerade noch die NFL-Superstars Travis Kelce (34) und Patrick Mahomes (28) vorbeiliefen, wird am Mitttwoch Schauplatz einer blutigen Schießerei.

Mindestens 22 Menschen wurden verletzt, darunter neun Kinder. Von ihnen wurde acht lebensbedrohlich verletzt, eine Person starb. Es handelt sich Medienberichten zufolge um Lisa Lopez-Galvan (44). Enge Freunde bestätigten gegenüber der Zeitung „The Kansas City Star“, dass Lopez-Galvan während einer OP an einer Schusswunde im Unterleib starb.

Die 44-jährige Hochzeits-DJane hinterlässt zwei Kinder und ihren Ehemann.

Auf Facebook zeigte Lisa Lopez-Galvan (2. v. r.) stolz ihre Familie; Foto: Facebook

Lisa Lopez-Galvan moderierte als DJane „Lisa G“ an der Seite ihres Bruders die Sendung „Taste of Tejano“ beim lokalen Radiosender „KKFI“, legte auch auf Hochzeiten auf.

„Sie ist die Art von Mensch, die sich für jeden in eine Kugel werfen würde – das wäre Lisa“, sagte Rosa Izurieta, eine Freundin Lisas aus Kindheitstagen. Ihr zufolge hatte Lisa mit ihrem Mann und ihrem erwachsenen Sohn an der Parade teilgenommen. Letzterer soll auch von Schüssen getroffen worden sein!

Rund eine Million Chiefs-Fans feierten in Kansas City den Super-Bowl-Sieg vom Wochenende; Foto: ddp/MediaPunch
Ein glückliches Foto aus der Weihnachtszeit mit ihrem Ehemann Mike; Foto: Facebook

Als es vor der Union Station zu den Schüssen kam, waren mehr als 800 US-Polizisten vor Ort, unter anderem auch auf den Dächern der umliegenden Gebäude, sagte Bürgermeister Quinton Lucas (39). „Paraden, Kundgebungen, Schulen, Kinos. Es scheint, als wäre fast nichts mehr sicher“, so Lucas.

Die Kansas Police nahm einen Mann im roten Jogginganzug fest. Es ist noch unklar, ob er an der Schießerei beteiligt war; Foto: ANDREW CABALLERO-REYNOLDS/AFP
Schüsse, Panik, Horror! Besucher der Parade fliehen vom Festplatz; Foto: ANDREW CABALLERO-REYNOLDS/AFP

Videos, die im Internet kursieren, zeigen Chiefs-Fans, die in Panik vom Tatort fliehen. Noch am selben Tag nahm die Polizei drei Personen fest, stellte Schusswaffen sicher. Details zu den mutmaßlichen Tätern und deren möglichem Motiv wurden bislang nicht bekannt.

Chiefs-Superstar Travis Kelce zeigte auf „X“ seine Anteilnahme: „Diese Tragödie hat mein Herz gebrochen. Meine Gedanken sind mit allen Feiernden und denen, die direkt betroffen sind. Kansas City, du bedeutest mir alles.“

Das könnte Sie auch interessieren

IWF frischt Prognose auf
16.07.2024
Rechtsextremes Blatt
17.07.2024

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × drei =

Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Künstliche Schönheitskönigin
11.07.2024
Hand in Hand in Silverstone
08.07.2024

Neueste Kommentare

Trends

Alle Kategorien

Kategorien