Fans zweifeln an Freiwilligkeit

Kanye West mit nackter Freundin unterwegs

07.02.2024
Lesedauer: 3 Minuten
Wie verrückt ist Kanye West wirklich? (Foto: picture alliance / zz/Patricia Schlein/STAR MAX/IPx)

Zuletzt fällt Kanye West eher durch seltsames Verhalten in der Öffentlichkeit als durch seine Musik auf. Gerade mit Freundin Bianca Censori sorgt er immer wieder für Schlagzeilen. Die trägt bei ihrem jüngsten Ausflug an der Seite des Rappers nun fast keine Kleidung mehr.

Laut Sprichwort liegen Genie und Wahnsinn nah beieinander. Etwas, das Kanye West in den vergangenen Jahren immer wieder unter Beweis gestellt hat. Macht er zum einen tolle Alben, fällt er im Privaten durch den einen oder anderen Aussetzer auf. So ließ er vergangenen Sommer auf einer Gondel in Venedig die Hosen runter, um sich von seiner Freundin Bianca Censori am helllichten Tage einen Blowjob geben zu lassen. Jetzt schickt er die 29-Jährige mal wieder nahezu nackt in die Öffentlichkeit.

Es ist nicht das erste kuriose Outfit, in dem die zwei – diesmal auf dem Weg ins Musikstudio in Los Angeles – von Paparazzi fotografiert wurden. Beim Besuch in Berlin trug Censori einen hautfarbenen Ganzkörperanzug, ein anderes Mal hatte sie nicht mehr als einen Stringtanga an. Im Juni 2023 trug sie sogar nur schwarzes Klebeband über den intimsten Stellen. Nun wird ihr textilfreier Körper lediglich von einem Regenmantel verdeckt. Klingt harmlos? Nicht, wenn man weiß, dass es sich dabei um transparentes Material handelt. Fans glauben inzwischen, Censori tue das alles nicht freiwillig, stecke in einer toxischen Beziehung mit dem Rap-Star fest. „Bitte blinzel zweimal, wenn du Hilfe brauchst, Schwester“, schreiben User in den sozialen Medien.

Auch Wests eigenes Outfit sorgt für Irritationen. Er trägt eine Komplettmaske über dem Kopf, seinen Körper versteckt er – anders als seine Freundin – in einem schwarzen Outfit samt Latex- und Leder-Elementen. Ganz so, als habe er Kleidungsstücke aus dem Bikerbedarf und dem Erotikshop miteinander kombiniert. Darüber geworfen hat er ein beigefarbenes Regencape.

T-Shirt mit Neonazi-Aufdruck

Erst vor zwei Wochen stand West aufgrund seiner Kleiderwahl hart in der Kritik. Er war mit einem T-Shirt der norwegischen Black-Metal-Band Burzum in der Öffentlichkeit erschienen. Abgebildet darauf war neben dem Schriftzug auch ein Foto von Frontmann Kristian „Varg“ Vikernes, einem verurteilten Mörder und bekennenden Neonazi. Angesichts der antisemitischen Aussagen, die West in der Vergangenheit selbst tätigte, eine problematische Entscheidung. Unwissenheit? Zufall? Wohl kaum, denn für sein kommendes Album „Vulture“ nutzt West dieselbe Schrift wie Vikernes für Burzum. Und bei seinem 2016 erschienenen Track „Pussy Print“ nutzte er ein Sample der Band.

Inzwischen scheint Wests seltsames Verhalten auch Auswirkungen auf seinen Job als Musiker zu haben. Bei Instagram beklagte sich der Ex von Kim Kardashian jüngst, er könne nur noch im United Center in seiner Heimat Chicago auftreten. Überall sonst, wo er gerne in Stadien Konzerte geben würde, sage man ihm mit der Ausrede ab, es sei alles ausgebucht. „Und ihr wisst, warum das so ist …“, lamentierte er. Das war allem voran dann aber doch ein kluger Schachzug, denn schon bald hagelte es Anrufe und Mails von Veranstaltern, die dem Rapper gerne eine Bühne bieten würden.

Quelle: ntv.de, nan

Das könnte Sie auch interessieren

IWF frischt Prognose auf
16.07.2024
Rechtsextremes Blatt
17.07.2024

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vierzehn + zwanzig =

Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Künstliche Schönheitskönigin
11.07.2024
Hand in Hand in Silverstone
08.07.2024

Neueste Kommentare

Trends

Alle Kategorien

Kategorien