Burgenland

Österreichische Polizei erschießt mit Machete bewaffneten Deutschen

06.01.2024
Lesedauer: < 1 Minute
Polizisten bei ihrem Einsatz in Bad Sauerbrunn Foto: Thomas Lenger / dpa

Ein Deutscher hat im österreichischen Kurort Bad Sauerbrunn erst seine Frau mit einer Machete bedroht, dann attackierte er einen Polizisten. Ein Sicherheitsbeamter feuerte einen tödlichen Schuss auf den Mann ab.

Ein mit einer Machete bewaffneter Deutscher ist in Österreich bei einem Polizeieinsatz erschossen worden. Beamte waren am Freitag wegen eines Familienstreits zu einem Haus in Bad Sauerbrunn gefahren, wo es dann zu dem tödlichen Vorfall kam, wie die Polizei des östlichen Bundeslandes Burgenland mitteilte.

Der 55-jährige Verdächtige bedrohte demnach seine Ehefrau mit der Machete. Er habe den Befehl der Polizei, die Waffe niederzulegen, ignoriert. Auch der Einsatz von Pfefferspray habe keine Wirkung erzielt, hieß es. Danach habe der Mann einen Polizisten attackiert und verletzt. In dieser Situation sei der Angreifer von der Polizei erschossen worden.

Der Mann lebte nach Angaben der Behörden in Österreich. Zu seiner Herkunft in Deutschland machten Polizei und Staatsanwaltschaft keine Angaben.

Der Einsatz der Schusswaffe wird laut Polizei nun parallel vom Landeskriminalamt Wien und der Staatsanwaltschaft untersucht. 

hen/dpa/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Er warf sich vor seine Familie
16.07.2024
Künstliche Schönheitskönigin
11.07.2024

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwölf − sechs =

Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Er warf sich vor seine Familie
16.07.2024

Neueste Kommentare

Trends

Alle Kategorien

Kategorien