Corona-Pressekonferenz

„Gleichzeitig werben Sie für Impfungen? Haben Sie da nicht Zweifel?“ Stokowski antwortet stoisch

14.10.2022
Lesedauer: < 1 Minute
Autorin Margarete Stokowski und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Quelle: picture alliance/dpa

Wenn Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) eine „Spiegel“-Autorin zur gemeinsamen Pressekonferenz im Kampf gegen die Corona-Pandemie einlädt, macht das Politik und Journalismus gleichermaßen angreifbar. Ein Bericht aus dem Regierungsviertel.

Um Punkt neun Uhr laufen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Bestseller-Autorin („Untenrum frei“) Margarete Stokowski in den Saal der Bundespressekonferenz, um die neue Impfkampagne (Titel: „Ich schütze mich“, Kosten: 32,7 Millionen Euro) der Bundesregierung vorzustellen. Die Saalregeln sind streng. „Es ist nicht gestattet, im Saal zu essen, zu trinken, zu rauchen oder zu telefonieren“, kann man da lesen. Lauterbach trägt einen gelben Pullover unter dem Jackett, sein Scheitel sitzt. Und Stokowski trägt Nasenring, schwarzen Hoodie, mehrere Goldketten und roten Nagellack.

weiterlesen mit Welt+

Das könnte Sie auch interessieren

Boom bei Sonne und Wind
10.07.2024
Tomahawk-Marschflugkörper und mehr
10.07.2024
In Europa UND China
10.07.2024

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × 2 =

Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Tomahawk-Marschflugkörper und mehr
10.07.2024

Neueste Kommentare

Trends

Alle Kategorien

Kategorien